Vogelschutz Startseite Verein Abteilungen Bilder Aktuell Links
Wir betreuen folgende Vogelarten
Der OV Bäretswil ist aktives Mitglied des Zürcher Vogelschutzes ZVS. Wir setzen  uns für eine lebenswerte Umwelt in einer möglichst intakten Landschaft ein. Wir  fördern den Brutvogelbestand durch anbringen und regelmässiges kontrollieren und  Reinigen von artgerechten Nistkästen für folgende Vogelarten:  Meisen, Kleiber, Halbhöhlenbrüter, Wasseramseln, Bachstelzen, Staren, Schwalben,  Waldkäuze.  Der Höhlenbrüter Unser Verein Betreut in der ganzen Gemeinde 268 Meisen-Nistkasten, welche  vorwiegend mit  Meisen und Kleiber besetzt sind. 
Eulenkasten Dazu kommen vier Eulenkasten, welche unser Verein 2004 erstellt hat. Standort:  Kopfholz, Waswies, Pulten und im Grossriet. 
Das Schwalbennest Die 26 Rauchschwalben Nistschalen wurden von unserem Verein 1998 angeschafft  und an verschiede Standorte zur Montage und Pflege abgegeben (2 Stück/Standort)   Bünzli Willi Breitenmatt, Müller Andreas Breitenmatt, Glaus Markus Schürli, Wäffler  Alfred Schönau, Egli Edi Schönau, Walder Hansueli, Koster Sepp Morglen, Bernhard  Jakob Haldenguet, Bohli Max Josenhof, Marti Hanspeter Adetswil, Ziegler René  Neuhaus / Schürli, Hauser Ueli Bussenthal. 
Die Halbhöhlenbrüter Mit den Nischen Brutkasten sind wir im Aufbau. Bereits 31 Kasten sind im Besitzt  unseres Vereins, welche für die Wasseramsel und die Bachstelze ein Nistzuhause  sind. 
Röhren Brutkasten Dieser Kasten hängt an einer stattlichen Eiche hinter der Sägerei Egli neben dem  Weiher. Dieser Kasten wurde für den Steinkauz erstellt. 
Blaumeise
Kleiber
Waldohreule
Besetzter Eulenkasten Waswies
Rauchschwalbennest Breitenmatt
Rauchschwalbe
Wasseramsel
Bachstelze
Steinkauz
Steinkauz beim Anflug
Was haben wir sonst noch für Nistkasten Bewohner angetroffen …?
Siebenschläfer im Meisenkasten
Wenn sich die Wespen einnisten
Haselmaus
Wie sehen einige unseren Nistkasten aus
Betonmeisenkasten
Eulenkasten
Nischen Brutkasten
Meisenkasten
Röhren Brutkasten
Kaninchen Geflügel Vogelschutz Meisennistkasten Mauersegler Nistkasten Unsere Routen Bilder Vogelschutz
Wann ist es Zeit die Nistkasten zu reinigen  Der Spätsommer ist die richtige Zeit, die Vogel-Nistkästen zu reinigen. Blick ins  Ungewisse: Das Nistkasten-Innere kann manche Überraschungen verbergen. Im  September hat auch der letzte Vogelnachwuchs die Nistkästen verlassen. Nun gilt  es, alte Nester mitsamt den darin lebenden Parasiten wie Vogelflöhen, Milben und  Zecken aus den Kästen und Höhlen zu entfernen, damit die Vogelbrut im  kommenden Jahr nicht übermäßig befallen wird. Zum Reinigen dürfen niemals  scharfe oder chemische Reinigungsmittel oder gar Desinfektionsmittel verwendet  werden. Es reicht, wenn der Kasten gründlich ausgefegt wird.  Siebenschläfer in Nistkasten  Vor Überraschungen bei der Nistkastensäuberung ist man nie gefeit. Es empfiehlt  sich daher, bei den zu kontrollierenden Nistkästen kurz anzuklopfen, damit der  mögliche Hauseigentümer – etwa eine Hasel- oder eine Waldmaus - gewarnt ist und  seine Behausung verlassen kann. Man erspart sich dadurch so manchen  unliebsamen Schrecken.  Auch der Siebenschläfer hält sich oft in Vogel-Nistkästen auf. Dabei ist das  Verhältnis zu den gefiederten Hausbesitzern in der Regel unproblematisch, da der  graue Schläfer die Vogelbehausungen meist erst aufsucht, wenn die Vögel  ausgeflogen sind. Für die Überwinterung ab Ende Oktober nutzen die Schläfer dann  aber lieber Erdhöhlen, weil sie frostsicherer als die kleinen Nistkästen sind. Der  Spätsommer ist für die Nistkastenreinigung die ideale Zeit, weil die Kästen jetzt noch  weitgehend frei von Nachmietern sind. Sobald der Herbst kommt, richten sich  nämlich viele Kleintiere, darunter nützliche und bedrohte Arten, für das  Winterhalbjahr in Vogelnistkästen ein. Dazu zählen Ohrwürmer, Florfliegen, Wespen-  und Hummelköniginnen und Säugetiere wie verschiedene Mäusearten und  Fledermäuse. Zudem übernachten einige Vogelarten wie etwa Meisen in kalten  Winternächten gerne in den gut gepolsterten Nistkästen. Wer es im Spätsommer  nicht mehr ganz schafft, kann seinen Nistkasten auch erst zum Winterende reinigen -  also unmittelbar vor der Brutzeit. Es ist dann allerdings nicht ganz einfach, den  richtigen Zeitpunkt abzupassen, da einige Vögel sehr früh mit dem Brutgeschäft  anfangen und gleichzeitig die Gefahr besteht, Winterschläfer über Gebühr zu stören.  Reinigung unseren Nistkästen Die Kontrolle anlässlich der Reinigung der Nistkasten im vergangenen Herbst ergab,  dass wiederum erfreuliche 80% der Kästen belegt waren. 
Unterstützung für unsere tolle Arbeit  Durch Stürme, Unwetter und Überalterung – in letzter Zeit leider auch vermehrt durch  blinden Vandalismus – wird immer wieder ein Teil dieser Nistkästen zerstört und  muss ersetzt werden. In den vergangenen Jahren waren es 52 Kasten. Dies erfordert  einerseits viele Fronstunden von engagierten Mitgliedern der Abteilung Ornithologie  unseres Vereins, anderseits sind auch erhebliche Materialkosten für den Neubau der  Nistkästen aufzubringen. Da die Beiträge von öffentlicher Seite immer weniger  werden, möchten wir neue Passivmitglieder werben, die unseren Einsatz mit einem  jährlichen Beitrag unterstützt. 
Besten Dank der Vogelschutzobmann
© 2011 OV Bäretswil, all rights reseved
Vogelschutz